Floating Boots im Test

Direkt zum Seiteninhalt

Floating Boots im Test

Hufschuh24 ★ Dein Online Hufschuh-Shop
Veröffentlicht von CAVALLO Cathrin Flößer in Test · 30 September 2020
Tags: FloatingBootsTrainerHufschuheTest
CAVALLO PRAXIS TEST
Text von Cathrin Flößer,  Bilder Lisa Rädlein

Hufschuh Floating Boots im Test
An den Vorderhufen probiert Pandora die "Floating Boots Trainer 2019" aus, die Cathrin Flößer besonders durch das leichte Handling überzeugen. "Draufziehen und zwei Laschen durch die Knöpfe ziehen – das geht sehr leicht und schnell." Voraussetzung, dass diese Schuhe passen, sind niedrige Trachten, erklärt Bernd Jung. Ein wenig Asymmetrie bei den Hufen verzeihen diese Hufschuhe besser als die Renegades. Pandora läuft sehr gut mit den Floating Boots. Sogar einen flotten Galopp auf Schotter halten die Schuhe aus, ohne wegzufliegen.

Floating Boot Trainer 2019: Beschreibung: Floating Boots sind flexibel in der Anpassung. Eine Neopren-Polsterung schützt den Ballen. Die Innensohle ist flach und weich, sie lassen sich leicht schließen. Größen: Es gibt zehn Größen, sie unterscheiden sich nach ovaler (P) und runder (M) Hufform. Die Größen liegen zwischen 115 und 155 Millimetern Breite. Für wen passen die Schuhe? Die Schuhe eignen sich für niedrige Trachten und verzeihen eine leichte Huf-Asymmetrie. Kosten: rund 90 Euro pro Schuh. Kontakt: www.floatingboots.es Ergebnis im CAVALLO-Test:
Ein Hufschuh, der sehr praktisch und einfach im Handling ist. Die beiden Testpferde liefen gut damit. Ein Pferd hatte ganz leichte Druckspuren am Kronrand.

Auch der Cruzado-Wallach Tabernero (19) von CAVALLO-Leserin Eva Küppers testet die Floating Boots. Eigentlich wollte Bernd Jung ihm die "Evo Boots" anpassen,
doch mit seinen Hufen liegt Tabernero zwischen zwei Größen. Der Cruzado kam vor fünf Jahren mit Zwanghufen aus Spanien und wurde
dann auf barhuf umgestellt. Seine Hufe sind noch immer sehr schmal. Bislang trägt er "Equine Fusion All Terrain" in der "Slim"- Version.

Mit den Floating Boots läuft der Wallach, als ob er nichts an den Hufen hätte. Auch seine Besitzerin ist zufrieden: "Die Schuhe kann ich leicht anziehen.
Das ist mir wichtig." Im Praxis-Test braucht Tabernero im Gegensatz zu Pandora Gewöhnungszeit. "Die Schale reicht bis zum Kronrand.
Dort war nach dem ersten Ritt das Fell leicht angedrückt", sagt Eva Küppers.





















Alle Preise inkl. Mwst. zzgl.  Versand
© 2010 - 2021 Pferd ohne Eisen
Entdecke@Hufschuh24.de
Fragen?
Kein Problem, wir helfen dir weiter.
Chat
Mo - Fr  9 - 19 Uhr
Alle Preise inkl. Mwst. zzgl.  Versand
© 2010 - 2021 Pferd ohne Eisen  |  Erstellt von MW Design
NEWSLETTER
Stehst du auf Newsletter? Nein?
Auf unseren vielleicht schon!

WhatsApp
+49 178 54 74 206
Zurück zum Seiteninhalt